Home > AntiAtom > Countdown-Isar1 > Countdown für Isar-1

Abpfiff in Landshut

Countdown für Isar-1

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Am kommenden Samstag, 23.10.2010, ab 13 Uhr startet der "Countdown für Isar-1" in der Landshuter Altstadt vor dem Rathaus. Das altersschwache Kernkraftwerk soll bunt, laut kreativ und friedlich abgepfiffen werden.

Armin Reiseck (BüfA):
"Einladung zum Countdown am Samstag in Landshut"


Eingeladen ist Jeder, der seinen Protest gegen die Verlängerung der Laufzeit von Isar-1 zeigen will. Als Gastredner sind Dr. Thomas Keysner (Grüne, 2. Bürgermeister Landshut) und Florian Pronold (SPD, Landesvorsitzender) zu hören. Für Musik sorgen die "Münchner Ruhestörung" und Roman Hofbauer.

Das Bündnis für Atomausstieg (BüfA) fordert die Einhaltung des Rot-Grünen Atomausstiegs und keine weitere Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Die Partner des losen Bündnisses BüfA wollen bis Juni nächsten Jahres einmal monatlich eine Kundgebung vor dem Landshuter Rathaus veranstalten. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten des BüfA.

BfA_465x120

Auch in Österreich steigt der Protest gegen eine weitere Laufzeitverlängerung von Isar-1.
So melden die österreichischen Medien, dass auf Drängen des dortigen Umweltminister Nikolaus Berlakovich, sich die Nuklearexperten-Kommission Deutschlands und Österreichs am 19.Oktober in Bonn zu einer Sondersitzung traf. Bezeichnend dabei, dass dieser Umstand dem deutschen Bundesumweltministerium nicht einmal eine Pressemeldung wert war.

Die österreichische Bundesregierung fordert konkret eine Schließung des grenznahen Kernkraftwerks Isar-1 bzw. die Behebung "aller Sicherheitsdefizite".

Wie der ORF berichtete, hieß es aus dem österreichischen Umweltministerium, es habe sich um eine erste Konsultationsrunde gehandelt. Dabei sei der Fragenkatalog aus Wien vollständig beantwortet worden, was man als positiven Trend für ein transparentes Miteinander werte. Eine Auswertung der Antworten stehe noch aus, die Skepsis gegenüber den Plänen bleibe aber bestehen.

Die Regierung in Wien hatte sich Ende September im Ministerrat gegen die damals im deutschen Regierungs-Kabinett beschlossene AKW-Laufzeitverlängerung ausgesprochen. Berlakovich zeigte sich damals von Deutschlands Atompolitik enttäuscht und sprach von einem „Rückschlag“.
Quelle: ORF - Deutschland informierte Österreich zu AKW-Laufzeiten

Update 21.10.2010 :
krone.at - Alle Parteien sind sich einig: Stoppt AKW Isar 1



Infos:
Mahnwache Isar-1
Bündnis für Atomausstieg - Landshut
Atomkraft abschalten!
Anti-Atom-Bayern


 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

Letzter Countdown für Isar1 11.06.11


KraftZeitung's youtube-Kanal

160.000 x "Atomkraft Schluss!" 28.05.11

KraftZeitung's youtube-Kanal

„Tschernobyl-Dokumentationscollage“

Eine grandiose Radiosendung der Redaktion Restrisiko

Im Jahr 2005 wurde dem Team der Sendung Restrisiko der Anti-Atom-Gruppe Mannheim für diese hochwertige journalistische Arbeit der alternative Medienpreis verliehen. (bermudafunk.org / Freies Radio Rhein-Neckar)