Home > AntiAtom > Mahnwache-Isar1 > Mahnung an den SuperGAU

Montags-Mahnwache AKW Isar-1

Mahnung an den SuperGAU

(1 Bewertung, Mittelwert: 5.00 von 5)
Autor: bib   
25 Jahre nach dem SuperGAU von Tschernobyl, gedachte die Montags-Mahnwache den Opfern. Dem Anlass entsprechend wurde die 35. Mahnwache gestaltet. Initiatorin Mira Neumeier organisierte eine Künstler-Ausstellung auf dem Isar-Damm entlang zum Tor13, während das Landshuter Bündnis für Atomausstieg (BüfA) die Mahnwache mit einer Kundgebung auf dem Niederaichbacher Sportplatz unterstützte. Bei sommerlichem Wetter pilgerten vergangenen Ostermontag rund 1000 Menschen zu dieser besonderen Montags-Mahnwache.

Tor13 am KK-Isar-1 - Mahnung an den SuperGau von Tschernobyl

Auf 800 Meter regte die Ausstellung „K-eine Atommeile-R“ mit vielen Installationen zum Nachdenken an. Am Tor13 legten dann viele Demonstranten Blumen nieder und zündeten Kerzen für die Opfer von Tschernobyl an.

Zur Vergrösserung klicken Sie auf das Bild













Weiter auf der nächsten Seite





 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

Letzter Countdown für Isar1 11.06.11


KraftZeitung's youtube-Kanal

160.000 x "Atomkraft Schluss!" 28.05.11

KraftZeitung's youtube-Kanal

„Tschernobyl-Dokumentationscollage“

Eine grandiose Radiosendung der Redaktion Restrisiko

Im Jahr 2005 wurde dem Team der Sendung Restrisiko der Anti-Atom-Gruppe Mannheim für diese hochwertige journalistische Arbeit der alternative Medienpreis verliehen. (bermudafunk.org / Freies Radio Rhein-Neckar)