Home > AntiAtom > Countdown-Isar1 > Atomkraft Schluss! Landshut

Antiatomdemo in 21 Städten

Atomkraft Schluss! Landshut

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Am vergangenen Samstag demonstrierten in 21 Städten 160.000 Menschen für das "Aus" der Atomkraft. In Landshut zählten die Veranstalter 8500 Teilnehmer, in Fürth 8000 und in München 25.000. Nach der Veranstaltung in Landshut sprach die Polizei von einer sehr friedlichen und fröhlichen Veranstaltung. Jedoch wurde von der Polizei eine Teilnehmerzahl von höchstens 3000 genannt, die mit der Summe der Teilnehmer an den Aussenbühnen begründet wurde.

Zur Vergrösserung in das Bild klicken
 
Zur Hilfe: Die in den Bildern und Videos zu sehende Fläche (Fußgängerzone Landshut von St.Martin bis Steckengasse) sind ca. 4411qm. Nimmt man nur 2 Personen pro Quadratmeter, so sind das 8822. Natürlich werden da auch die Strassencafés mitgezählt, was nach unserer Meinung durchaus legitim ist, hatten doch deren Gäste einen Logenplatz mit Eis- und Kaffee-Versorgung. Immerhin ist auf unseren Videos und Bildern erkennbar, dass die Demonstration bei den Strassencafés nicht zu Umsatzeinbußen führte. Ganz offensichtlich war eher das Gegenteil der Fall. / bib

Die Diskussion um die Differenz zwischen den Zahlen der Polizei und der Veranstalter ist uns zu mühselig. Soll sich der geneigte Leser seine eigene Meinung bilden.

Atomkraft Schluss! Landshut - symbolische "Sitzblockade"

Symbolischer Höhepunkt war eine Sitzblockade. Damit setzten die Demonstranten auch in Landshut ein solidarisches Zeichen für den bundesweiten Protest gegen Atomkraft.

Hans Jürgen Buchner alias "Haindling" musste eine künstlerische Pause einlegen, nachdem gegen 15 Uhr die Glocken von St.Martin wegen einer Hochzeit länger zu läuten begannen. Bucher entschuldigte sich bei den Demonstranten mit Improvisationen am Flügel und dem Satz: "Tut mir leid, dass es so läut!", worauf die Menschen ein lautstarkes "Abschalten!" - mit Blick auf den Kirchturm - einstimmten.

Hans Jürgen Buchner alias "Haindling" - Abschalten
Das ganze Liveset von Hans Jürgen Buchner finden Sie auf der nächsten Seite.

Den künstlerischen Auftakt auf der Hauptbühne bestritt das bayerische Urgestein Sepp Raith. Mit seinem Kurzprogramm für sämtliche "Richtungen und Schichtungen, für Falsche, Halberte und Echte, für Lebendige und Tote, für de'Braven und de ganz Verweg'na - doch vor allem, für alle Atomkraftgegner" brachte Raith die richtige Stimmung in die "Bude". Die Menschenmenge vor der Martinskirche tobte.

Sepp Raith - Kurzprogramm für Falsche, Halberte und Echte (LiveSet)

mehr auf der nächsten Seite




 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

Letzter Countdown für Isar1 11.06.11


KraftZeitung's youtube-Kanal

160.000 x "Atomkraft Schluss!" 28.05.11

KraftZeitung's youtube-Kanal

„Tschernobyl-Dokumentationscollage“

Eine grandiose Radiosendung der Redaktion Restrisiko

Im Jahr 2005 wurde dem Team der Sendung Restrisiko der Anti-Atom-Gruppe Mannheim für diese hochwertige journalistische Arbeit der alternative Medienpreis verliehen. (bermudafunk.org / Freies Radio Rhein-Neckar)