Home > AntiAtom > Mahnwache-Isar1 > Überflug trotz Verbot!?

Montags-Mahnwache AKW Isar1

Überflug trotz Verbot!?

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Bei minus 7°C kamen am vergangenen Montag wieder 200 Demonstranten vor das AKW Isar-1. Diese Menschen wurden Zeugen, wie ein Verkehrflugzeug die gesamte Kraftwerksanlage Isar1/Isar2 gegen 18:41 Uhr überflog, vermutlich im Landeanflug auf den Flughafen München. Die Landescheinwerfer der Maschine waren angeschaltet und deutlich sichtbar. Das Flugzeug dürfte in einer geschätzten Flughöhe von rund 300 bis 450 Meter (1000 bis 1500 Fuß) über Grund unterwegs gewesen sein.

Als erster Redner trat Robert Grashei, erster Bevollmächtigter der IG Metall Landshut, vor die Menschen und erläuterte die Problematik der Energieversorgung aus Sicht der Industrie-Gewerkschaft. Ihm folgte Kornelia Möller von den Linken, wobei es zu der Überflugszene kam.

Kornelia Möller, MdB, DIE LINKE,
ständiges Mitglied im Gorleben-Untersuchungsausschuss


Während Kornelia Möller spricht überfliegt ein Verkehrsflugzeug in relativ geringer Höhe das gesamte E.ON-Kraftwerksgelände von Ost nach West. Dort befinden sich neben den beiden Kernkraftwerken Isar1 und Isar2 auch ein Brennelemente"zwischen"lager (BELA) mit Platz für über 150 Castoren.

Ludwig Wörner, MdL, SPD, Umweltexperte

Wörner beklagte die Ungerechtigkeit, dass die Kernkraftwerksbetreiber auf Grund ihrer Rückstellungen keine Steuern zahlen, jeder einzelne Bürger aber jeden Cent an Einkommen penibelst versteuern muss. Wörner bezweifelte auch, ob diese ominöse Brennelementesteuer überhaupt kommen wird, denn das entscheidet letztendlich die EU und nicht die Bundesregierung.

Sebastian Frankenberger - Rauchverbot für AKWs

Dieses mal war auch der Initiator des strikten Bayernweiten Rauchverbots vor Ort in Niederaichbach. Über die Anwesenheit Frankenbergers rümpften zu Anfang einige Demonstranten ihre Nasen - wohl wegen dem übertriebenen sowie bevormundenden Rauchverbot in Bayern. Als Frankenberger allerdings auch ein "Rauchverbot für AKWs" forderte, waren auch diese Demonstranten seiner Meinung. Frankenberger kündigte zudem ein weiteres Volksbegehren an, mit dem er versuchen will, Bundesratsinitiativen auf Basis von Volksentscheiden in Bayern einzuführen.

Armin Reiseck - Einladung zum 3.Countdown für Isar-1 in Landshut

Zum Schluss lud Armin Reiseck, Sprecher des BüfA, die Anwesenden zur nächsten Countdown-Veranstaltung nach Landshut ein. Am kommenden Samstag, den 18.12.2010, findet ab 13 Uhr vor dem Landshuter Rathaus ein weiterer Countdown für Isar-1 statt. Mehr auf der Webseite des BüfA.



Archiv:
Anti-AKWs-Demo in Landshut - 2.Countdown für Isar-1
Anti-AKWs-Demo in Landshut - 1.Countdown für Isar-1


 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

Letzter Countdown für Isar1 11.06.11


KraftZeitung's youtube-Kanal

160.000 x "Atomkraft Schluss!" 28.05.11

KraftZeitung's youtube-Kanal

„Tschernobyl-Dokumentationscollage“

Eine grandiose Radiosendung der Redaktion Restrisiko

Im Jahr 2005 wurde dem Team der Sendung Restrisiko der Anti-Atom-Gruppe Mannheim für diese hochwertige journalistische Arbeit der alternative Medienpreis verliehen. (bermudafunk.org / Freies Radio Rhein-Neckar)