Home > Bundesbürger > Mutbürger > AufgeMUCkt bei der SPD

Protest am Aschermittwoch 2011

AufgeMUCkt bei der SPD

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Diesen Aschermittwoch war den AufgeMUCkt'en Protest nur noch bei der SPD wert. Bewaffnet mit dem Lärmgenerator betreute eine "mobile Einstatzgruppe" des Aktionsbündnisses die SPD-Veranstaltung in Vilshofen.





Hartmut Binner, Mitglied des Sprecherrates erklärte dazu: "Das Aktionsbündnis AufgeMUCkt besuchte in den zurückliegenden Jahren regelmäßig die Parteiveranstaltungen der CSU im Januar in Kreuth und am Aschermittwoch in Passau. Ebenso wurden die Aschermittwoch-Veranstaltungen der SPD in Vilshofen, sowie der FDP in Passau und Straubing von AufgeMUCkten „betreut“.

Erstmals wurden heuer diese fast schon traditionellen Demonstrationen gegen die 3. Startbahn anlässlich der Aschermittwochs-Spektakel von CSU und FDP unterlassen, weil aus der bisherigen Erfahrung in den Köpfen dieser Parteigänger wegen wirtschaftlicher Verblendung und Nichtanerkennung unserer guten Gegenargumente, keine Einsicht mehr zu erwarten ist.

Lediglich bei Abgeordneten der SPD schöpfen wir noch Hoffnung auf argumentative Einsicht. Sie hatten sich bei einem Landesparteitagsbeschluss mehrheitlich gegen eine 3. Startbahn ausgesprochen und sich bei einer Landtagsabstimmung zur 3. Startbahn fast alle der Stimme enthalten. Daher war nur die SPD uns noch die einzige Demo am heurigen Aschermittwoch wert, die wir jetzt bei ihrem Treffen in Vilshofen veranstalteten."


Und die aufgeMUCkten-Aktivisten wurden nicht enttäuscht. Sie hatten sich mit entsprechenden Bannern, der Darstellung eines Bayerischen Milliardengrabes und erstmals mit einem Fluglärmgenerator vor dem Wolferstetter Keller in Vilshofen aufgestellt.

AufgeMUCt-Sprecher Binner weiter: "Erstmals erlebten wir es bei einer Parteiveranstaltung, dass ihnen 95 % der anreisenden rund 600 Besucher jeweils interessiert einen speziellen Flyer abnahmen. Und es folgten viele gute Gespräche und fast einheitliche Zustimmung zu unserem Problem, während der Fluglärmgenerator fast ununterbrochen mit rund 80 Db/A unseren einheimischen Fluglärm über den kleinen Vorplatz rauschen ließ. Es war für alle Besucher und auch für die angereisten Medien ein sehr spektakuläres und einprägsames Erlebnis."

AufgeMUCkt-Sprecher Binner erklärte vor der Halle dem Hauptredner Steinmeier (MdB, SPD, Vorsitzender SPD-Fraktion im BT) den Grund dieser Demo. Hierbei betonte Steinmeier, dass die Einsatzpremiere des Lärmgenerators für ihn eine sehr beeindruckende Vorstellung war und er sich die überreichten Argumente später zu Gemüte führen werde.

Hartmut Binner resümierte: "Dies war für uns auch der Auftakt und die Generalprobe mit unserem Fluglärmgenerator. Mit diesem wollen wir ab 16. März (in der Oberpfalz) bis zum Erlass eines Planfeststellungsbeschlusses die 84 Abgeordneten an ihren Wohnorten in ganz Bayern in ihren Wahlkreisen aufsuchen, die bei der o.a. Abstimmung im Landtag mit ihrem Nein zum Antrag der Grünen und der FW ihr klares Ja zu einer 3. Startbahn bekundeten."

Jetzt freut sich das Aktionsbündnis auf den Vortrag der Gegenargumente bei der SPD-Landtagsfraktion bei deren Fraktionssitzung am 30. April, zu dem AufgeMUCkt nun eingeladen wurde.

Links:
keine-startbahn3.de


Archiv:
Der mobile Lärmgenerator
Der Oktoberbaum von Attaching

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

#StopWatchinUs 26.07.2014