Home > Politik > Inland > Überwachung total

Überwachungsstaat

Überwachung total

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: Gert Flegelskamp   

Allmählich nimmt der Überwachungswahn bizarre Züge an. Nacktscanning heißt das neueste Prozedere. Fluggäste stellen sich vor einen Scanner und der scannt mit natürlich völlig ungefährlicher Strahlung ein Bild des Fluggastes. Bei der neuen Technik entsteht mit Hilfe elektromagnetischer Strahlen ein dreidimensionales Bild, auf dem der Fluggast ohne Kleidung erscheint. Alle am Körper befestigten Gegenstände werden sichtbar, auch versteckte Waffen.

Zu sehen sind zum Beispiel aber auch Prothesen. Dem britischen Blatt „The Sun“ zufolge befürwortete das britische Innenministerium bereits im vergangenen Jahr den flächendeckenden Einsatz versteckter Nackt-Kameras auf Straßen, Plätzen und vor Fußballstadien.

Lt. Focus ist der Schleswig Holsteinische Datenschützer Weichert der Ansicht, dass solche Techniken lediglich die Türöffner weiterer Überwachungsmaßnahmen sind.

Wie weit lassen wir diese Wahnsinnigen noch gehen?

Es würde schon reichen, wenn die Leute nicht mehr fliegen würden. Zwar behaupten die Behörden, die Strahlung sein absolut ungefährlich. Ich glaube allerdings nicht, dass es darüber eingehende Untersuchungen gibt. Wer aber glaubt, dass solche Überwachungen Schutz bieten, sollte natürlich wählen wie bisher.

Lesen Sie auf der nächsten Seite über den Wahnsinn der irren Briten, die nun Chimären, Wesen zwischen Tier und Mensch züchten wollen.