Home > News > Wetter > Der gift-grüne Lulin

Komet im Sonnensystem

Der gift-grüne Lulin

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   

Der Komet Lulin nähert sich. Das Besondere ist der giftige grüne Schweif. Der letzte Komet mit einem ähnlichen Schweif hat sich im Jahre 1910 der Erde genähert.

Comet Lulin - C/2007 N3 - Early 2009 Observation Points

Der außergewöhnliche Komet kommt der Erde am 24. Februar am nächsten und könnte mit bloßem Auge zu sehen sein. Der Schweifstern leuchtet giftgrün.

Der Grund dafür ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa, dass "Lulin"- wie viele andere Kometen auch - Zyan (C2N2) enthält. Cyan oder Zyan (Oxalsäuredinitril, Oxalyldinitril) ist die Kurzbezeichnung für die anorganische chemische Verbindung Dicyan, ein giftiges, leicht in Wasser lösliches Gas. Zudem kommt in der Atmosphäre des Kometen zweiatomiger Kohlenstoff vor, der ebenfalls grün leuchtet, wenn er im Weltraum von der Sonne angestrahlt wird.

"Lulin" wird dann am südlichen Himmel im Sternbild Löwe in der Nähe des Saturns zu sehen sein.

skymap_north_lulin_06feb09_med2Lulin bewegt sich fast genau auf der Ekliptik entlang, allerdings in umgekehrter Richtung. Er umkreist die Sonne retrograd, also andersherum als alle Planeten. Daher scheint er sich auch am Firmament rückwärts zu bewegen:

Er zieht nach Osten von der Waage über die Jungfrau zum Löwen und im März weiter zum Krebs und zu den Zwillingen.

Da "Lulin" anscheinend zum ersten Mal das innere Sonnensystem durchquert und deshalb vermutlich erstmals intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt ist, könnte es auch zu Überraschungen kommen.


Foto: Jack Newton, Arizona

Links:
science.nasa.gov

Wikipedia:
Lulins

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter