Home > News > Gesellschaft > Wenn wir das gewußt hätten! - Teil-1

Faule Ausrede

Wenn wir das gewußt hätten! - Teil-1

(3 Bewertungen, Mittelwert: 5.00 von 5)
Autor: bib   
Nach dem 11. November 1918 sagten alle Menschen in Deutschland: "Wenn wir das gewusst hätten!" Und genau das selbe sagten die nächsten deutschen Generationen nach dem 8. Mai 1945 wieder. Leider wollte die deutsche Bevölkerung vor diesen beiden Weltkriegen nichts davon wissen und zog immer wieder mit wehenden Fahnen in den Krieg. Genauso verhält es sich fast 70 Jahre nach dem letzten Desaster erneut. Die Deutschen wollen aus der Geschichte nichts lernen. Sie wollen belogen und betrogen werden. Die Nachkriegsparole „Nie wieder Krieg“ scheint vergessen, anders ist der derzeitige Fatalismus nicht mehr zu erklären.

Artikel vorlesen lassen
KenFM am Set: Mainhatten 1. September 2014
KenFM bei einer Montagsdemo in Frankfurt am Main

nachdenKEN über: Geistige Generalmobilmachung

KenFM am Set: Willy Wimmer im Paul-Löbe-Haus Berlin
KenFM im Interview mit dem ehemaligen CDU-Politiker zur Frage über die geplante Aufhebung des Parlamentsvorbehalts für Bundeswehr-Einsätze.

Geheim - Die Giftgaslieferungen der USA und die Treue der Bild-Zeitung zu den Vereinigten Staaten

Medien, Macht und Manipulation - Eva Herman & Andreas Popp im Gespräch mit Michael Vogt
Welche Macht haben die Medien? Wer steuert sie? Gibt es in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung?
Während derzeit die Mainstream-Medien die Propagandamaschine für einen neuen Weltkrieg heißlaufen lassen, verspricht das Merkel-Regime den Nazi-Putschisten in der Ukraine eine halbe Milliarde Euro und liefert Waffen in Krisengebiete wie Irak oder Israel. Bundeskanzlerdarstellerin Merkel schweigt zugleich beharrlich zum zionistischen Genozid an den Palästinensern, bezeichnet die israelischen Bombardierungen in Gaza als „Selbstverteidigung“. Und der gegenwärtige Zentralrat der Juden in Deutschland, der wider besserem Wissen jegliche Kritik an der Israelischen Apartheidspolitik mit Antisemitismus abtut, freut sich wie ein Schnitzel, diese Staatsschauspielerin auf deren Bühne am Brandenburger-Tor bald begrüssen zu dürfen.

Als braver unterwürfiger Vasall des Hegemons USA drohen dann diese Wahnsinnigen in Berlin nun auch noch der Atommacht Russland mit Konsequenzen. Offensichtlich möchte man Russland soweit provozieren und isolieren, bis es den Gashahn nach Europa endgültig zudreht, keine westlichen Wirtschaftsgüter mehr in sein Land lässt und militärisch präventiv wird. Und der deutsche Michel sitzt vollgefressen und schwerfällig auf der Couch und feiert sich als Fußballweltmeister, ohne wissen zu wollen, dass er das Opfer sein wird, dem die Atomraketen um die Ohren fliegen werden. Nur wird der Michel hinterher nicht mehr sagen können "Wenn wir das gewusst hätten!", weil er das nicht überleben wird. Und wenn doch, dann werden ihn seine dann noch lebenden Kinder am nächsten Baum aufhängen, denn die wussten schon lange, was da auf sie zurollt. Die schauten und lasen nämlich alternativen Medien wie KenFM, NuoViso, COMPACT, Quer-Denken-TV, KraftZeitung oder die unzähligen alternativen Blogs im Internet wie beispielsweise nachdenkseiten, cams21 Twieetspiegel, FACES of Ukraine, Netzpolitik, Wagnis Demokratie, etc.pp., anstatt sich öffentlich-rechtlich das Gehirn waschen zu lassen und dafür auch noch zu zahlen. Und sie bewegten ihren Hintern jeden Montag in mehr als 120 Städten Europas auf die Straßen und Plätze, was von den Propagandamedien seit nun mehr als einem halben Jahr verschwiegen oder diffamiert wird. Leider wird von der vierten Gewalt im Staate - einer angeblich unzensierten und investigativen Presse - ebenso verschwiegen, was die wahren Faktoren, Gründe und Hintergründe für die heutige Situation Deutschlands und dem damit verbundenen Unfrieden in der Welt sind. Dem versucht die KraftZeitung hiermit zu begegnen.

Dr. Gregor Gysi (DIE LINKE.) am 08.08.2013
Deutschland besetztes Land / NSA Affäre
Gysi: "Ich muss ihnen mal ganz ernsthaft sagen, dass das Besatzungsstatut immer noch gilt!"

Dr. Gregor Gysi (DIE LINKE.) am 18.11.2013
Bundestagsdebatte zu den Abhöraktivitäten der NSA
Gysi macht erstmalig vor dem deutschen Parlament klar, dass die Souveränität Deutschlands durch den 2+4-Vertrag von 1990 zwar gegenüber den vier Siegermächten (USA, GB, UDSSR, FR) hergestellt wurde, NICHT aber gegenüber den drei Mächten (USA, GB, FR).

Dr. Gregor Gysi (DIE LINKE.) am 01.09.2014
Sondersitzung des Bundestages zu den von der Bundesregierung beschlossenen Waffenlieferung im Kampf gegen die IS-Terrorarmee
Oppositionsführer Gysi: Der 1. September war der Tag, an dem der schlimmste Krieg in der Geschichte der Menschheit durch Deutschland begonnen wurde - der Zweite Weltkrieg. Hätte Deutschland 1945 nicht sagen müssen, dass wir nie wieder an Kriegen verdienen wollen?

01.07.2002 Bushs Boykott Die USA boykottieren den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag. Obamas Amtsvorgänger, G.W.Bush, hat bereits im Jahr 2002 in Cowboy-Manier verkündet: „Sollte je ein Amerikanischer Staatsangehöriger in Den Haag vor Gericht gestellt werden, wird die USA diesen notfalls mit Waffengewalt herausholen!“
Deutschland - besatztes Land!
Nach den Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden im Sommer 2013 und der damit öffentlich gewordenen NSA-Spionage-Affäre wurde endgültig klar, dass die Bundesrepublik Deutschland (BRD) kein souveränes Land ist. Von der anfänglichen Unterlassung diplomatischer Maßnahmen der deutschen Bundesregierung, der Beschwichtigung und Verharmlosung durch Innenminister Friedrich, der erklärten Beendigung der Affäre durch Kanzleramtsminister Pofalla, dem anschließenden bekannt werden des abgehörten Kanzlerhandys, dem auffliegen eines NSA-Spions beim Bundesnachrichtendienst (BND), bis hin zur Ablehnung, Ed Snowdens als Kronzeugen vor dem mittlerweile stattfindenden NSA-Untersuchungsausschuss zu laden, hatte die deutsche Bundesregierung so ziemlich alles im Programm.

Solch unterwürfige Kotaus durch offizielle Stellen der BRD sind starke Indizien, dass hier etwas ziemlich faul ist. Mit der Zeit wurde immer deutlicher, die BRD-Regierung ist nicht souverän. Offensichtlich wird der deutschen Bevölkerung lediglich Souveränität vorgegaukelt. Kann das wirklich sein? Es heißt doch immer, seit der Wiedervereinigung von 1990 ist die BRD souverän, also ein Staat, der über sein Schicksal selbst bestimmen kann und nicht von anderen Mächten fremdbestimmt ist. Und nun müssen 82 Millionen Menschen zur Kenntnis nehmen, dass sie von den angeblichen Freunden Amerika und Großbritannien massiv ausspioniert und überwacht werden. Und die eigene Regierung tut nicht mehr als „Du Du“ zu sagen, und macht dann weiter, als sei nichts geschehen. Schlimmer noch, die Bundesregierung sabotiert den NSA-Untersuchungsausschuss mit geschwärzten Akten und verhindert zugleich, dass Ed Snowden als Kronzeuge vor diesem Ausschuss aussagen kann.

Jedermann merkt also, irgendwas stimmt da nicht, nur was genau ist unklar. Des Pudels Kern liegt in der Frage, was ist die Bundesrepublik Deutschland im Verhältnis zu Deutschland genau? Um dieses Mysterium zu lüften muss geschichtlich etwas weiter ausgeholt werden, denn nur so ist zu erkennen, welches perfide Spiel hier betrieben wird und wie man die deutsche Bevölkerung seit nun 24 Jahren belügt, betrügt und plündert. Letzteres ist darüber hinaus ein völkerrechtlicher Straftatbestand und Kriegsverbrechen. Zudem wird mit dem Blick in die Vergangenheit deutlich, dass alle Deutschen seit nun 69 Jahren in einem besetzten Land leben und das so bleiben wird, bis sie Höchstselbst diese Vormundschaft abschütteln. Auch wird daraus klar, dass genau dieser Umstand der Schlüssel zum Weltfrieden ist.

In den nächsten Teilen versuchen wir die Frage zu klären: Wer oder was ist Deutschland?
- Teil-2: Und es existiert doch! - Wenn wir das gewußt hätten!


Archiv:
Bundesweiter Aktionstag gegen Überwachung - #StopWatchingUs 26.07.2014
1. bundesweite Mahnwache für den Frieden - Rote Karte für Krieg
Firmengeflecht BRD - Wie eine Firma einen Staat simuliert
Staatsbürgerkunde - Sind Sie deutsche(r) Staatsangehörige(r)?

Links Montagsdemos auf facebook:
Montagsdemos Deutschland
Montagsdemos Berlin

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter