Home > News > Gesellschaft > Über 10.000 gegen Überwachungswahn

#StopWatchingUs 27.07.2013

Über 10.000 gegen Überwachungswahn

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Totz 36°Celsius im Schatten zeigten am 27.07.2013 bundesweit deutlich mehr als 10.000 Menschen ihren Unmut und ihre Empörung über den allgegenwärtigen und paranoiden Überwachungswahn unserer und anderer Regierungen. Besonders stand dabei die Untätigkeiten und Beschwichtigungen der Merkel-Regierung im Focus. In Berlin wurden 2000, in München, Köln und in Hamburg jeweils über 1000 Demonstranten gezählt. Insgesamt beteiligten sich in Deutschland mehr als 30 Städte unter dem Motto "Stop Watching Us" mit Protesten gegen die ausufernde Überwachung der Kommunikation durch Geheimdienste.

Hier eine kleine Auswahl von Videos über die Demos in der Republik sowie einem Erklärbär zum Überwachungsstaat.

"Stop Watching Us!" - Frankfurt am Main

"Stop Watching Us!" - Demo in Berlin

„Stop Watching Us!" - Demo in München

„Stop Watching Us!" - Demo in Hamburg

Anke Domscheit-Berg am 26.07.2013 vor Merkels Wahlkreisbüro in Stralsund

Überwachungsstaat - Was ist das?


Für 31.08.2013, also 2 Wochen vor der Bayernwahl und 3 Wochen vor der Bundestagswahl und Hessenwahl, wurde bereits zur nächsten bundesweiten #StopWatchingUs Demo aufgerufen.
Hier mehr!

Links:
Bundestag-Petition gegen PRISM
EU-Petition gegen PRISM
Stoppt Merkel

Archiv:
Proteste gegen PRISM und Tempora - Stop Watching Us - Regensburg
Überwachungsstaat für Dummies: PRISM - Jeder ist im Fadenkreuz!


 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter