Home > News > Ausland > Presserazzia in London!

Funke oder Flächenbrand?

Presserazzia in London!

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   

Nach Meldungen aus Großbritannien wird bekannt, dass gestern die Presse an der Berichterstattung über Solidaritätsproteste vor der griechischen Botschaft gehindert wurde. Ein Journalist wurde dabei von mehreren Londoner Polizisten vom Ort des Geschehens unter dem Vorwurf abgedrängt, ein Messer in der Tasche zu haben. Dabei wurder der Reporter massiv an seiner Arbeit gehindert. Tatsächlich handeltete es sich bei der "Waffe" um das für Journalisten übliche Werkzeug mit Namen Kugelschreiber. Mit den Worten "Sir, a good day!" erhielt der Journalist dann einen Strafzettel, weswegen blieb unbekannt.

Proteste vor der Griechischen Botschaft in London - mit Presserazzia


Alexis Grigoropoulos Proteste in Edinburgh

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter