Home > News > Ausland > Chaos in Athen!

Funke oder Flächenbrand?

Chaos in Athen!

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   

Seit mehreren Tagen halten die schweren Krawalle nach dem Tod eines 15 jährigen Jugendlichen in Athen an und breiten sich auf weitere Städte in Griechenland aus. Die öffentliche Ordnung ist ausser Kontrolle. 4000 Autonome randalieren im Zentrum Athens und zerstören was ihnen in den Weg kommt. Die griechischen Einsatzkräft sahen angesichts der enormen Überzahl der Autonomen etwas hilflos aus.

Nach Aussage des beschuldigten Beamten, desse überharten Dienstmethoden allgemein bekannt waren und er deshalb den Spitznamen "Rambo" trug, war ein Querschläger eines "Warnschusses" die Ursache für den Tod des 15 jährigen. Der Wahrheitsgehalt dieser Schutzbehauptung schein nicht besonders hoch zu sein, denn mittlerweile wurde bekannt, dass der Rechtsanwalt des angeklagten Polizisten sein Mandat niedergelegt hat.

Alexis Grigoropoulos 15eton nekros apo pyra astynomikou - Athina Kolasi


Sintagma - Centre of Athens 9-12-2008


Athen Innenstadt brennt!


Chaos in Athen!


Die 4. Nacht Krawalle in Athen!


Alexis Grigoropoulos † 06.12.2008
deutschsprachiger Blog zur aktuellen Situation in Griechenland

AFP: Proteste in Athen und Thessaloniki gegen Todesschüsse

www.abc.net: Christmas tree torched in Athens riots

Foto AFP: Aris Messinis

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter