Home > News > Ausland > 200 Festnahmen in Wladivostok

Funke oder Flächenbrand?

200 Festnahmen in Wladivostok

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   

Moskau/Wladivostok - Bei Protesten gegen eine Zollerhöhung sind russische Sicherheitskräfte am Sonntag hart gegen Demonstranten und Journalisten vorgegangen. Allein in Wladivostok nahmen Anti-Aufruhr-Einheiten rund 200 Menschen in Gewahrsam.

Verhaftet wegen tanzen um einen Weihnachtsbaum in Wladivostok


euronews: Demonstranten in Russland verprügelt und verhaftet

Angemessenes Vorgehen?
Obwohl sich die Demonstranten «sehr friedlich» verhalten hätten, seien Polizisten gleich nach dem Entrollen von Plakaten auf sie losgegangen, berichtete der Fotograf der russischen Nachrichtenagentur Itar-Tass Wladimir Sajapin. Seinen Angaben zufolge wurden auch mehrere russische und japanische Journalisten festgenommen.


 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter