Home > Bundesbürger > Mutbürger > Oben bleiben!

Stuttgart 21 - The Day After

Oben bleiben!

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
Kommt jetzt der langersehnte Ruck, der durch die Republik geht? Es scheint so! Gestern, einen Tag nach den Polizeilichen Gewaltexzessen - waren 100000 Menschen auf den Strassen von Stuttgart und die etablierten deutschen Massenmedien berichten darüber nicht. Lediglich ausländische Sender wie beispielsweise der ORF haben Reporter am Hauptbahnhof von Stuttgart und berichten von dort live. Das ist bezeichnend, zeigt es doch die Gleichschaltung der deutschen Medien in beeindruckender Weise.

Stuttgarter Schlossgarten Demonstration 02.10.10 (Aufzeichnung)
Quelle: www.fluegel.tv

100.000 protestieren gegen Stuttgarter Bahnhof
Keine Zwischenfälle

In Stuttgart hat es in der Nacht auf heute zu eine neue Massendemonstration gegen das geplante Großbauvorhaben um den Bahnhof gegeben, die bisher größte dieser Art. Zehntausende Menschen hatten sich in der Stadt versammelt, ein Großaufgebot der Polizei war im Einsatz, Gewaltszenen wie am Vortag blieben aus.
Quelle: 02.10.2010 oe1.orf.at
Eisenbahnbundesamt untersagte Baumfällung bereits um 18:00 Uhr des 30.09.2010
Ebenfalls wird in den etablierten deutschen Medien am Morgen des 02.10.2010 keine Silbe über die eMail des Eisenbahnbundesamtes berichtet, die um 18:00 Uhr des 30.09.2010 bereits die Fällung von Bäumen im Stuttgarter Schlossgarten untersagt haben soll. Dennoch wurden die Bäume im Morgengrauen des 01.10.2010 unter Polizeischutz gefällt.

Zwei Menschen verloren bei der Räumung des Schossparks ihr Augenlicht
Auch ist über die Verletzten Demonstranten in den Mainstream-Medien nichts zu lesen. Stand der Dinge ist jedoch, dass zwei Menschen jeweils auf einem Auge erblindet sind. Grund für die Verletzungen waren der überharte Einsatz des Wasserwerfers während der Räumung durch die Staatsmacht im Stuttgarter Schlossgarten.

welt.de:"Tod einer Frau – Stuttgart-21-Gegner entlastet"
Lediglich die Welt berichtet über den Herztod einer 62-Jährigen Frau im Zusammenhang mit der Räumung im Stuttgarter Schlossgarten. Kurios ist dabei aber, dass welt.de bei der Berichterstattung erst einmal die Frage klärt, ob den nicht Demonstranten am Tot der Frau schuld sein könnten - was die Staatsanwaltschaft in Stuttgart jedoch verneinte.

Links 02.10.2010:
orf.at: 100.000 protestieren gegen Stuttgarter Bahnhof
welt.de: Tod einer Frau Stuttgart 21 Gegner entlastet
sueddeutsche.de: Stuttgart - Bahnbrechender Ernstfall
sueddeutsche.de: Zehntausende demonstrieren im Schlossgarten

Links 01.10.2010:
welt.de: Zehntausende Menschen demonstrieren friedlich

Fotos: dpa

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

#StopWatchinUs 26.07.2014