Home > AntiAtom > Mahnwache-Isar1 > GAU im KK-Isar1 möglich!

Österreichische Studie warnt eindringlich

GAU im KK-Isar1 möglich!

(0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)
Autor: bib   
LINZ. Seit Gestern liegt das verheerendste aller bisherigen Gutachten über das Kernkraftwerk Isar1 vor , das sich ca. 15 Kilometer östlich der niederbayerischen Regierungshauptstadt Landshut mit rund 60.000 Einwohner befindet. Das Sicherheitsgutachten wurde von Ober- und Niederösterreich sowie der Wiener Umweltanwaltschaft in Auftrag gegeben – und es ist das bisher vernichtendste, sagte Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) gestern in Linz.

Das Expertenteam unter der Leitung des Wiener Risikoforschers Wolfgang Kromp kommt zu dem Schluss, dass das bei Landshut gelegene Atomkraftwerk aus Sicherheitsgründen sofort stillzulegen wäre.

Die deutsche Bundesregierung will es durch die Verlängerung der AKW-Laufzeiten auch über 2011 hinaus – den ursprünglich geplanten Stilllegungstermin – in Betrieb lassen.

Laut der Studie ist der größte Schwachpunkt in Isar-1 die Konstruktion des Reaktor-Druckbehälters: Schweißnähte seien auch dort geführt, wo der Druck und auch die Materialabnützung am größten sind. Kromp sagt, beim AKW Zwentendorf, das mit Isar-1 baugleich gewesen wäre, hätte der Druckbehälter nicht einmal den Bestimmungen der österreichischen Dampfkesselverordnung genügt.

Anschober will das Gutachten jetzt „sofort“ dem Bundeskanzleramt, Umweltminister Niki Berlakovich und Außenminister Michael Spindelegger übermitteln, die „Druck“ auf die deutsche Bundesregierung ausüben müssten. Auch bei der heutigen Anti-AKW-Großdemonstration in München wird er die Expertise präsentieren.

Das AKW Isar-1 zählt in Deutschland zu den ältesten Atomreaktoren. Der Bau des Atomkraftwerkes Isar-1 wurde bereits 1971 beantragt, die Inbetriebnahme des Reaktors erfolgte 1977- somit zählt Isar-1 zu den letzten Siedewasserreaktoren der Baulinie SWR` 69.

Landshut liegt nur rund 100 Kilometer von der Grenze zu Oberösterreich entfernt. Aufgrund seiner Veralterung und seines Risikos sollte Isar-1 eigentlich im kommenden Jahr stillgelegt werden. Nunmehr hat die Schwarz- Gelbe Bundesregierung eine verheerende Entscheidung getroffen: ältere Reaktoren wie Isar-1 sollen 8 Volllast-Jahre länger am Netz bleiben, Isar-1 somit mindesten bis 2019. Gerade im Fall der Altreaktoren wie Isar-1 wäre eine Laufzeitverlängerung aber besonders verantwortungslos.

2DF-Frontal21: Streit um Laufzeitverlängerung für Isar-1




Links:
Landesrat für Umwelt, Energie, Wasser und Konsumentenschutz:
Schwachstellenbericht über den Altreaktor Isar-1

Download als PDF

Presse:
SZ: Österreichische Studie - Isar-1 könnte zum GAU führen
TT.com: Isar-1: Kromp-Studie stellt AKW vernichtendes Zeugnis aus

 
Wetterwarnungen Deutschland
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Legende Warnstufen

Grün:    Keine Warnung aktiv
Dunkelgrün: Wetterhinweis aktiv
Gelb: Vorwarnung aktiv
Orange: Warnung vor mäßig starkem Unwetter
Rot: Warnung vor starkem Unwetter
Violett: Warnung vor extrem starkem Unwetter

Letzter Countdown für Isar1 11.06.11


KraftZeitung's youtube-Kanal

160.000 x "Atomkraft Schluss!" 28.05.11

KraftZeitung's youtube-Kanal

„Tschernobyl-Dokumentationscollage“

Eine grandiose Radiosendung der Redaktion Restrisiko

Im Jahr 2005 wurde dem Team der Sendung Restrisiko der Anti-Atom-Gruppe Mannheim für diese hochwertige journalistische Arbeit der alternative Medienpreis verliehen. (bermudafunk.org / Freies Radio Rhein-Neckar)